Massive Ablehnung der beleidigenden Aktion

Erklärung des Ökumenischen Forums christlicher Kirchen Steiermark zur beleidigenden Aktion auf dem geplanten Moscheebauplatz in Graz.

Der Respekt vor den religiösen Gefühlen aller Gläubigen ist ein fundamentaler Wert jeder rechtsstaatlichen und humanistischen Gesellschaft.
Gerade weil Christen weltweit zur am stärksten unter Verfolgung leidenden Gruppe gehören, möchten wir als Ökumenisches Forum christlicher Kirchen in der Steiermark unsere massive Ablehnung der beleidigenden Aktion auf dem geplanten Moscheebauplatz in Graz zum Ausdruck bringen.
In der Steiermark gibt es eine besonders ausgeprägte ökumenische Tradition als Basis für die konstruktive und konkrete Zusammenarbeit aller christlichen Kirchen. Darüber hinaus gibt es seit Jahren viele Bemühungen, mit allen in Österreich anerkannten Religionsgemeinschaften zu kooperieren, in den Dialog zu treten und gemeinsam über Probleme und Konflikte zu beraten. Wir unterstützen daher alle Maßnahmen, die den sozialen Frieden unterschiedlicher Menschen fördern, dies gerade in einer Zeit großer Umbrüche und Veränderungen.

Mag. Hermann Miklas, Vorsitzender