LIMA-Jubiläum im Europäischen Jahr 2012

Das Katholische Bildungswerk feiert 10 Jahre Erfolgsprojekt "Lebensqualität im Alter(LIMA)". Der Wiener Soziologe Univ.-Prof. Franz Kolland wird am 4. Mai um 15 Uhr zur intergenerationellen Solidarität referieren.

Das Katholische Bildungswerk nimmt im Europäischen Jahr für aktives Altern und Solidarität zwischen den Generationen das Jubiläum „10 Jahre LIMA in der Steiermark“ zum Anlass, einen Weg des erfolgreichen Miteinanders der Generationen aufzuzeigen.

LIMA steht für Lebensqualität im Alter und ist ein Trainingsprogramm für Menschen ab 55. Seit 10 Jahren wird dieses Programm vom Katholischen Bildungswerk in der Steiermark durchgeführt und auch die Trainerinnen und Trainer dafür ausgebildet. Mit großem Erfolg, wie die positiven Rückmeldungen der Teilnehmenden bestätigen: „Für meine persönlichen Bedürfnisse waren alle Vorträge und Arbeitsmethoden ein voller Erfolg. Mit diesem Einsatz können sie weiter vielen helfen.“

Am Freitag, 4. Mai 2012, wird das Jubiläum im Bildungshaus Mariatrost in Graz gefeiert. Im Festvortrag spricht Prof. Dr. Franz Kolland vom Institut für Soziologie der Universität Wien zum Thema „Active Agers - die neue Erfolgsgeneration als Herausforderung für die intergenerationelle Solidarität?“. Positive Aspekte und kritische Faktoren für ein aktives Altern stehen dabei im Mittelpunkt und werden aus dem Blickwinkel der Intergenerativität neu beleuchtet.

Anhand der Erfahrungen aus 10 Jahren SeniorInnenbildung und 5 Jahren intergenerativen Projekten möchte das Katholische Bildungswerk die Wichtigkeit und Brisanz der ganzheitlichen Vorsorge für das Altern und der Solidarität zwischen den Generationen verdeutlichen und Wege des für alle bereichernden Miteinanders aufzeigen und erlebbar machen.  

Wann:      4. Mai 2012, ab 15 Uhr
Wo:        Graz, Bildungshaus Mariatrost

Information unter 0316/8041 345 oder kbw@graz-seckau.at


„Neben den Übungen, bei denen jede Woche viel gelacht wird, freuen wir uns auch über den Erfahrungsaustausch mit den anderen“(LIMA-Teilnehmerin)