© Mag. Franz Pietro, DigiCorner/Pietro

Mag. Franz Pietro, DigiCorner/Pietro

Über die Diözese Graz-Seckau

1218 gründete das Erzbistum Salzburg das Bistum Seckau in der Obersteiermark, seit 1786 ist der Bischofsitz in der Landeshauptstadt Graz.

Die heutigen Diözesangrenzen sind mit denen des Bundeslandes Steiermark weitestgehend identisch (16.386 km²).

Die Diözese umfasst 22 Dekanate mit 388 Pfarren (einschließlich 2 Lokalien und 1 Expositur). 339 davon sind in insgesamt 124 Pfarrverbänden zusammengeschlossen. In den steirischen Pfarren leben ca. 1.232.000 Menschen, 826.543 davon sind Katholiken.

Im Dienst der Seelsorge:

  • 451 Welt- und Ordenspriester und 77 ständige Diakone (21 davon hauptamtlich im pastoralen Dienst)
  • 168 Pastoralassistentinnen
  • 187 Pfarrsekretärinnen
  • Über 500 Mitarbeitende im Bischöflichen Ordinariat und den Zentralstellen
  • ca. 500 KindergartenpädagogInnen und KinderbetreuerInnen
  • beinahe 1000 ReligionslehrerInnen
  • weit über 1000 Angestellte in kirchlichen Spitälern und Senioreneinrichtungen
  • ca. 1.500 MitarbeiterInnen bei der diözesanen Caritas
  • ca. 40.000 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon 4.860 in Pfarrgemeinderäten

Stand: September 2016

Diözesane Ausrichtung

Als Katholische Kirche Steiermark

stärken wir die Freude am Glauben
Wir schöpfen unsere Kraft und Freude aus der persönlichen Beziehung zu Gott in Jesus Christus. Wir bestärken uns gegenseitig in unserem christlichen Tun – genährt durch die Bibel, angeleitet durch das II. Vaticanum und inspiriert durch Papst Franziskus. Ökumene, interreligiöser Dialog und die Zuwendung zur modernen Gesellschaft helfen uns, unseren Glauben tiefer zu verstehen, zeitgemäß zu leben und dadurch Menschen neu für die christliche Botschaft zu begeistern.

richten wir die Seelsorge neu aus
Die notwendige Neuausrichtung der Seelsorge verlangt, das bequeme pastorale Kriterium des „Es wurde immer so gemacht“ aufzugeben. Mutig und kreativ gehen wir daher neue Wege – nicht nur dort, wo gewohnte nicht mehr weiterführen (vgl. Evangelii Gaudium 33). Dafür knüpfen wir ein den Menschen dienendes räumliches und thematisches Netzwerk und verkünden das Evangelium in zeitgemäßer Form. Wir begleiten Menschen besonders an Lebenswenden und in Lebenskrisen und feiern inspirierende und hoffnungsstiftende Gottesdienste. Wir entwickeln Leitungs- und Beteiligungsformen, die der gemeinsamen Berufung von Frauen und Männern aus Taufe und Firmung entsprechen. 

gestalten wir unsere Gesellschaft mit
Christlicher Glaube ist persönlich, aber keine Privatsache. Daher führen wir den Dialog mit den gesellschaftlichen Kräften auf allen Ebenen. Wir übernehmen aus unserem Glauben heraus Verantwortung, setzen konkrete Initiativen und suchen Allianzen zum Wohle der Menschen und der Schöpfung. Dabei sind uns besonders wichtig: soziale und wirtschaftliche Gerechtigkeit, nachhaltiger Umgang mit den Ressourcen dieser Erde, Menschen auf der Flucht, Integration, Schutz des Lebens vom Beginn bis zum Ende, Stärkung der Ehe und der Familien in ihren vielfältigen Formen sowie Bildung und Kultur.

Diözese

Eine Diözese (oder Bistum) ist ein in der Regel territorial abgegrenzter kirchlicher Verwaltungsbezirk, der in Pfarren untergliedert ist, die wiederum in Dekanaten zusammengefasst sind.
In Österreich gibt es 9 territorial abgegrenzte Diözesen und die Militärdiözese. Mehr zu Österreichs Diözesen.



Grüß Gott auf unserer Website! Wir verwenden Cookies, um die Bereitstellung unserer Inhalte und Services zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.Mehr Informationen

OK