© fotolia

fotolia

Kirche auf Ihrer Seite

Auf diesen Internetseiten finden Sie verschiedene Informationen, Hilfen und Angebote für pflegebedürftige Menschen und deren Angehörige

 

 

Im Jahr 2009 waren 353.971 Österreicher und Österreicherinnen pflegebedürftig. Davon benötigten 200.000 Menschen leichten Pflegebedarf und waren in den  Pflegestufen I und II eingestuft. 100.000 der österreichischen Pflegebedürftigen waren an Demenz erkrankt. Die Zahl der an Demenz erkrankten Menschen wird bis zum Jahr 2050 auf  270.000 steigen. Von der Hilfe Anderer abhängig zu sein, stellt den alten  Menschen vor eine große Herausforderung. So Mancher unter uns möchte zudem lieber sterben als an Alzheimer erkranken.

Die katholische Kirche steht auf der Seite der Schwächsten unserer Gesellschaft, sie begleitet, besucht und stärkt pflegebedürftige Menschen. Sie stellt die Fähigkeiten und Stärken der Alzheimer-Kranken in den Mittelpunkt. Ausdrücklich und mit großer Hochachtung bedanken wir uns bei den unzähligen Angehörigen, die Menschen zu Hause pflegen oder in einem Pflegewohnhaus besuchen.
Elisabeth Stepanek