© Foto: Gerd Neuhold, Sonntagsblatt

Helmut Kirchengast möchte in den Begegnungen etwas von der Gegenwart Gottes in dieser Welt spürbar werden lassen. - Foto: Gerd Neuhold, Sonntagsblatt

Ein offenes Ohr

Unser Ombudsmann Helmut Kirchengast ist für Sie da.

Möchten Sie sich etwas, das mit Kirche zu tun hat, von der Seele reden? Ärgern Sie sich schon lange über etwas in der Kirche oder in Ihrer Pfarre? Möchten Sie der Kirche etwas Wichtiges mitteilen? 

Wollten Sie all das schon immer einmal vorbringen, wussten aber nicht wo? 
Wenden Sie sich an den Ombudsmann der Diözese Graz-Seckau. Er hat ein offenes Ohr für Sie. 

Er ist die Kontaktperson für: 

  • Anliegen mit einem kirchlichem Kontext, die inhaltlich/thematisch aber nicht klar einer Amtsstelle bzw. Einrichtung zugeordnet bzw. aus unterschiedlichsten Gründen nicht direkt an der zuständigen Stelle oder bei den betroffenen Personen vorgebracht werden können, 
  • Anliegen von hauptamtlichen Mitarbeitenden, bei denen das Gefühl besteht keine dafür geeignete Ansprechperson zu haben.
  • Anliegen zum Thema Sekten und Weltanschauungsfragen

Die Gespräche mit dem Ombudsmann unterliegen absoluter Verschwiegenheit und Vertraulichkeit. Die Personen, die das Anliegen vorbringen, entscheiden selbst, ob etwas weitergeben werden soll oder weitergeben werden darf. 

So erreichen Sie den Ombudsmann

Telefon: +43 (316) 8041-205
E-Mail: helmut.kirchengast@graz-seckau.at

Für persönliche Termine am Bischofplatz 4, 8010 Graz, bitten wir um telefonische Vereinbarung.



Grüß Gott auf unserer Website! Wir verwenden Cookies, um die Bereitstellung unserer Inhalte und Services zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.Mehr Informationen

OK