In Kürze

Sa. 21.05.2016

15:00 - 16:30 Uhr

tage neuer musik graz (Kulturzentrum bei den Minoriten) ImCUBUS, Graz

Die erstmals 2014 veranstalteten tage neuer musik graz werden 2016 von der Konzertreihe die andere saite, dem Ensemble Zeitfluss, der IGNM Steiermark, dem Kulturzentrum bei den Minoriten – Neue...

Körper, Sprache, Stimme Moderation: Christa Brüstle Mit freundlicher Unterstützung des Instituts 14 Musikästhetik der Kunstuniversität Graz * jeweils an einem Termin: Klaus Dorfegger, Beat Furrer, Elisabeth Harnik, Christian Klein, 1 Maulwerker, Clemens Nachtmann, Pia Palme, Elfriede Reissig, Winfried Ritsch, Nadine Scharfetter, Dieter Schnebel, Reinhold Schinwald, Thomas Wally, Joanna Wozny, Frank Wörner
mehr >


Sa. 21.05.2016

18:00 - 19:30 Uhr

tage neuer musik graz (Kulturzentrum bei den Minoriten) Minoritensaal, Graz

Die erstmals 2014 veranstalteten tage neuer musik graz werden 2016 von der Konzertreihe die andere saite, dem Ensemble Zeitfluss, der IGNM Steiermark, dem Kulturzentrum bei den Minoriten – Neue...

Konzert – Kulturzentrum bei den Minoriten Georges Aperghis: Récitations für Stimme solo (1977-78, Nr. 1,3,4,9,10,11) Peter Ablinger: Quadraturen IIIf, Quadraturen IIIg, Quadraturen IIIh, Hommage a Godárd (1988/2013) Video, Thinking, Listening (2006/2013) Video, Zweites Streichquartett (2009/2013) Video Kerstin Gennet – Sopran Winfried Ritsch – Autoklavier, Klangregie, Videoprojektion Marian Weger – Technik Die Récitations für Stimme solo von Georges Aperghis dürfen als eines seiner Schlüsselwerke bezeichnet werden. Das Parlando als gestischer Kern aller Musik, so könnte, grob vereinfacht, ein kompositorisches Credo destilliert werden. Eines konkreten Inhalts beraubt, findet sich das Parlando als bestimmender Tonfall, häufig dicht und auf hohem Energieniveau, auch in vielen instrumentalen Werken von Aperghis, am auffälligsten naheliegenderweise in den Solostücken und Duos. Die häufige Verwendung theatralischer Elemente verstärkt noch die Inszenierung der instrumentalen Aufführung als Sprech- bzw. Artikulationsakt, der in den Récitations zelebriert wird. Verzahnt werden einige dieser hochvirtuosen Stücke, interpretiert von Kerstin Gennet, mit den Quadraturen III von Peter Ablinger für das von Winfried Ritsch entwickelte Autoklavier. Hier wird das Instrument auf atemberaubende Weise selbst zum Sprecher und rezitiert u.a. Sigmund Freud und Arnold Schönberg. Wie Aperghis die Aufmerksamkeit auf das Sprechen selbst lenkt, möchte Ablinger, in bewusster medialer Überschreitung, auf den Akt des Hörens verweisen: sei es durch Videos, die – in paradoxen Schleifen – just zum Denken und Hören verleiten, oder ... ein sprechendes Klavier. Daniel Mayer http://gennet.de http://ablinger.mur.at http://aperghis.com http://algo.mur.at/ritsch http://kultum.at/neue-musik
mehr >


Sa. 21.05.2016

20:00 Uhr

Abendmusiken Mariahilf (Pfarre Graz-Mariahilf) Schatzkammerkapelle Graz-Mariahilf, Graz

Was sich vor 25 Jahren als eine Reihe von Orgelkonzerten begann, entwickelte sich im Lauf der Zeit zu den heute bekannten Abendmusiken, deren Programmgestaltung sich mittlerweile über den ganzen...

Kammermusik in der Schatzkammerkapelle Verschiedene Instrumentalensembles laden an den Samstagen in Mai Regiebeitrag jeweils 15,-/8,-
mehr >


Sa. 21.05.2016

20:00 Uhr

tage neuer musik graz (Kulturzentrum bei den Minoriten) Minoritensaal, Graz

Die erstmals 2014 veranstalteten tage neuer musik graz werden 2016 von der Konzertreihe die andere saite, dem Ensemble Zeitfluss, der IGNM Steiermark, dem Kulturzentrum bei den Minoriten – Neue...

Konzert – open music Christian Kesten: zunge lösen (1999/2002) Version 2016 für 4 Stimmen Christian Kesten: FAHREN (1995) Version für 4 Stimmen Alessandro Bosetti: The Pool and the Soup (2007) für 4 Sprecher Henrik Kairies: Triosonate für Weingläser (2013) Alessandro Bosetti: Trinitaire (2015) für 3 Stimmen Dieter Schnebel: Maulwerke (1968-74) Fassung 2016 für 4 Stimmen Die Maulwerker: Michael Hirsch – Stimme Ariane Jeßulat – Stimme Christian Kesten – Stimme Steffi Weismann – Stimme Ganz dem Motto der tage neuer musik graz 2016, Musik und Sprache, entsprechend, lässt  „open music“ also „In Zungen reden“ und lädt mit den Maulwerkern ein solitäres, seit vielen Jahren international agierendes Ensemble erstmals nach Graz. Dass mit den Maulwerkern dabei nicht nur die Grenzen der musikalischen Sprache gesprengt werden, liegt auf der Hand. So bezeichnet schon der Begriff Zungenrede, Glossolalie, im Altgriechischen unter anderem das Äußern von unverständlichen Silben und wird in einigen religiösen Gemeinschaften als Beten im/mit dem Geist verstanden in einer Sprache, die dem Sprecher unbekannt ist. Der Akt des Artikulierens, das Herauslösen der Sprache aus ihrem semantischen Umfeld, Klangsprache, Sprachklang, reine Klanglichkeit, aber auch Gestik, Körpersprache, Performance … sind nur einige der vielen Aspekte, die bei diesem Motto zur Sprache zu bringen sind …    Ute Pinter http://maulwerker.de http://openmusic.at
mehr >


So. 22.05.2016

10:00 - 11:00 Uhr

HörBibliothek (Pfarre Graz-Mariahilf) Hörbibliothek Pfarre Mariahilf, Graz

Aktuelle Informationen finden Sie auf der Homepage www.hoerbibliothek.at


mehr >



Grüß Gott auf unserer Website! Wir verwenden Cookies, um die Bereitstellung unserer Inhalte und Services zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.Mehr Informationen

OK