© © Hans Techt

Stift Admont - © Hans Techt

Kafarnaum

Das neue Geistliche Zentrum im Stift Admont

Ort der Gottsuche

Das Geistliche Zentrum der Benediktinerabtei Admont will ein Ort der Gottsuche und der vertiefenden theologischen Bildung sein. Benediktinische Spiritualität basiert auf der Heiligen Schrift sowie deren Auslegung durch Mönche und Kirchenväter. Vor allem aber ist sie geprägt durch die Regel unseres Ordensgründers, des Heiligen Benedikt von Nursia. Mönche sind Gegenwartsmenschen, wenn sie das Wort Gottes in den Alltag ihres Lebens und das der Menschen hineintragen und übersetzen. Wer Mönch werden will, muss ein Gottsucher werden… (RB 58,7).

Ort des Gebetes

Der suchende Mensch, der an unsere Klosterpforte klopft und der für ein paar Tage in unserem Kloster zu Gast sein möchte, soll wie Christus selbst aufgenommen werden (RB 53,1). Das Kloster, insbesondere die gottesdienstlichen Räume, bilden das „Haus des Gebetes“ (RB 52,1). Das persönliche und gemeinschaftliche Gebet braucht Zeit und Räume sowie die wache “Aufmerksamkeit des Herzens“ (RB 52,4). In unserem Geistlichen Zentrum Kafarnaum (GZK) gehen wir diesen Weg des Gebetes mit Ihnen!

Quelle der Kraft

Jesus suchte häufig „seine Stadt“ Kafarnaum am See von Galiläa auf. Bewusst verließ er Nazareth, um in dieser Grenzstadt zu wohnen (Mt 4,13). Hier war er „daheim“, lehrte in der Synagoge (Mk 1,21), schöpfte neue Kraft für seine Sendung unter den Menschen. Aus dem kleinen Städtchen entstammten eine Reihe von Jüngern: Simon Petrus, sein Bruder Andreas, Jakobus und Johannes, aber auch der Zöllner Matthäus (Mt 4,18ff). Hier heilte er die Tochter eines nicht-jüdischen Hauptmanns (Mt 8,5-13). Hier stellt Jesus die Jünger vor eine Entscheidung: Bleibst oder gehst du? (Joh 6,22-71) Kafarnaum kann ein Ort sein, an dem der eigene Glaube neue Formen annimmt…

Ort des Menschseins

Das Geistliche Zentrum in Admont öffnet seine Türen allen Menschen, die auf der Suche und offen für den Ruf Gottes in ihrem Leben sind. Das Logo bringt unser Anliegen zum Ausdruck. Die linke rote Raute erinnert an das Stiftswappen. Im Zentrum steht der Mensch (schwarzer Kreis). Indem er beide Arme und Hände zum Himmel emporhebt, öffnet er sich für das Unerwartete. In zwölf graue Linien ist die rechte Seite unterteilt. Sie erinnern an die zwölf Berufungen. Jede Linie steht für einen der Jünger Jesu. Das Logo will sagen: Sei offen für Gott, lebe mitten in der Welt, sei im Glauben verwurzelt! Kafarnaum ist Ort des Menschseins. Gott macht es uns vor, werden wir Mensch!

Mehr Informationen und das aktuelle Programm finden Sie auf

www.stiftadmont.at