© Veitschegger

Heilige Pforte am Grazer Dom - Veitschegger

Glauben und Feiern

Wir laden Sie herzlich ein, mit uns zu glauben und mit uns zu feiern. Im Kirchenjahr 2015/2016 tun wir das besonders im Blick auf die Barmherzigkeit Gottes.

 

 

 

Heiliges Jahr - Jahr der Barmherzigkeit

Christsein bewährt sich im Alltag, in der Nachfolge Jesu, in der konkreten Nächstenliebe, im geglückten Miteinander und Füreinander.

Christen und Christinnen schöpfen dazu Kraft aus bewährten Quellen:

Dazu finden Sie auf diesen Seiten Wissenswertes, Anregendes, Praktisches...
Gut Klick!



Hier hat der Papst das Wort:

Jahr der Barmherzigkeit

"Es ist mein Wunsch, dass es in jeder Diözese solche Orte gibt, wo die Liebe und die Barmherzigkeit des Vaters in besonderer Weise sichtbar werden. [...] Wir wollen einander lieben und vergeben, so wie Jesus es tat. Damit machen wir deutlich, dass der Glaube unsere Herzen verwandelt hat. Die Heilige Pforte ist ein Bild für Christus, der von sich selbst gesagt hat: „Ich bin die Tür; wer durch mich hineingeht, wird gerettet werden“ (Joh 10,9). Sie lädt uns ein, die Tür unseres eigenen Herzens zu öffnen und Jesus hindurchgehen zu lassen, der uns dazu anregt, ihn und seine Liebe zu den Menschen zu bringen. Ein wichtiges Zeichen des Jubiläums ist auch das Sakrament der Versöhnung. Hier machen wir die direkte Erfahrung des göttlichen Erbarmens, und das gibt uns wiederum die Kraft, unseren Mitmenschen gegenüber barmherzig zu sein und denen, die an uns schuldig geworden sind, von Herzen zu vergeben."

Downloads