KHG bei der dOCUMENTA (13)

© Foto: Ruth Madl

Foto: Ruth Madl

© Foto: Ruth Madl

Foto: Ruth Madl

© Foto: Ruth Madl

Foto: Ruth Madl

© Foto: Ruth Madl

Foto: Ruth Madl

© Foto: Martin Gsellmann

Foto: Martin Gsellmann

© Foto: Martin Gsellmann

Foto: Martin Gsellmann

© Foto: Martin Gsellmann

Foto: Martin Gsellmann

© Foto: Martin Gsellmann

Foto: Martin Gsellmann

© Foto: Martin Gsellmann

Foto: Martin Gsellmann

© Foto: Martin Gsellmann

Song Dong: "Doing Nothing Garden"

Foto: Martin Gsellmann


© Foto: Ruth Madl
© Foto: Ruth Madl
© Foto: Ruth Madl
© Foto: Ruth Madl
© Foto: Martin Gsellmann
© Foto: Martin Gsellmann
© Foto: Martin Gsellmann
© Foto: Martin Gsellmann
© Foto: Martin Gsellmann
© Foto: Martin Gsellmann

Die Katholische Hochschulgemeinde(KHG) und die Akademie Graz organisierten von 6. bis 9. September eine Fahrt zur Documenta, der größten Ausstellung von Gegenwartskunst weltweit, die alle fünf Jahre in Kassel ihre Tore 100 Tage lang öffnet. Angeführt vom Hochschulseelsorger und Vorsitzenden der diözesanen Kunstkommission, Alois Kölbl, erwanderten und begutachteten rund 50 Kunstinteressierte und Kunstschaffende die Werke der renommiertesten Künstler unserer Zeit. Die Gruppe besuchte auch die Ausstellung von Stephan Balkenhol in der Pfarre St. Elisabeth und sprach mit dem Künstler persönlich über den medienwirksamen Streit mit der Documenta-Leitung über die in ganz Kassel sichtbare Statue im Kirchturm.

Ruth Madl, Martin Gsellmann