Hoher päpstlicher Orden für Dr. Horst Bogner

Diözesanbischof Dr. Egon Kapellari verleiht päpstlichen Silvesterorden an den Vorsitzenden des diözesanen Wirtschaftsrats, Dr. Horst Bogner.

Seit 1982 ist Dr. Horst Bogner als Mitglied im Pfarrgemeinderat der Dompfarre aktiv. In seiner Zeit als Wirtschaftsrat der Dompfarre wurde die Außenrenovierung des Doms, die Außen- und Innenrenovierung des Mausoleums, und die der Leechkirche realisiert. Die finanzielle Absicherung der Dommusik, des Domchores und die musikalische Gestaltung der Liturgie im Grazer Dom, die dem ehemaligen Magistratsdirektor besonders am Herzen liegt, waren weitere Verdienste von Dr. Horst Bogner.  Verantwortlich zeichnete er sich auch  für die Organisation der musikalischen Gestaltung am mitteleuropäischen Katholikentag 2004 und des Papstbesuches 2007 in Mariazell. Dr. Horst Bogner ist seit 1998 Mitglied des diözesanen Wirtschaftsrates, dem wichtigsten Gremium für wirtschaftliche Angelegenheiten in der Diözese Graz-Seckau. 2008 berief ihn Diözesanbischof zu dessen Vorsitzenden.

Silvesterorden

Der Silvesterorden wird vom Papst an verdienstvolle Laien verliehen, die sich durch besonderes Engagement in der Kirche ausgezeichnet haben. Der Silvesterorden ist die fünfthöchste Auszeichnung, die der Papst vergeben kann. Dr. Horst Bogner erhält ihn in der dritthöchsten Klasse, der eines Commendatore des Silvesterordens (Komtur).