Hl. Margareta und hl. Apollinaris

Namenstag: Margaretha, Greta, Elias, Marina, Elia

Hl. Margareta

Jungfrau, Märtyrin in Antiochien

Margareta (im Orient Marina genannt) von Antiochien in Pisidien zählt zu den 14 Nothelfern. Nach der apokryphen Legende wurde sie um 307 für Glauben und Jungfräulichkeit gemartert und enthauptet. Oft wird sie zusammen mit Katharina und Barbara dargestellt. In der griechischen Kirche und im Abendland ist Margareta von alters her hoch verehrt.

 

Hl. Apollinaris

Bischof, Märtyrer

Apollinaris wirkte um 200 als Bischof von Ravenna, wo er nach qualvollen Peinigungen die Drangsale der Verfolgung überlebte. Eine Legende erzählt, dass er nach Dalmatien entkam, dort das Evangelium verkündete und eine große Hungersnot abwendete.

Nach seiner Rückkehr sei er mit einer Keule erschlagen worden. Über seinem Grab in der Nähe des Hafens wurde 549 die prächtige Basilika Sant'Apollinare in Classe geweiht.

flickr_Nick in exsilio_CC