© Foto: Universität Graz

Foto: Universität Graz

Das sind die neuen TheologInnen

Festakt anlässlich der Verleihung akademischer Grade 2012 an der Theologischen Fakultät der Universität Graz.

Den Studienjahrabschluss feierte die Theologische Fakultät am Montag, den 9.7. 2012, mit dem Festakt zur Verleihung von Akademischen Graden in der vollbesetzten Aula der Uni Graz. 2011/12 studierten an der Theologischen Fakultät Graz 870 Studierende in insgesamt 8 Studien.

Abstracts der Arbeiten der 32 AbsolventInnen sind in der Broschüre des Vereins zur Förderung der Theologie abgedruckt worden. Diese ist im Dekanat der Fakultät, Universitätsplatz 3/EG, kostenlos erhältlich.

Zur Doktorin bzw. zum Doktor der Theologie werden graduiert:

Herr János Fodor mit einer Dissertation aus dem Fachgebiet Pastoraltheologie und Pastoralpsychologie unter dem Titel: Modernes Management als Grundlage der erfolgreichen Diakonietätigkeit. Konzepte und Entwicklungsschritte für den Aufbau der Notfallseelsorge in Ungarn.

  1. Begutachter: Univ.-Prof. Dr. Rainer M. Bucher
  2. Begutachter: Univ.-Prof. Dr. Leopold Neuhold

Frau Mag.a Gertraud Harb mit einer Dissertation aus dem Fachgebiet Neutestamentliche Bibelwissenschaft unter dem Titel: Die eschatologische Rede des Spruchevangeliums Q. Redaktions- und traditionsgeschichtliche Studien zu Q 17,20-37

  1. Begutachter: Univ.-Prof. Dr. Christoph Heil
  2. Begutachter: Univ.-Prof. Dr. Gerd Häfner

Herr MMag. Franz Hasenhütl mit einer Dissertation aus dem Fachgebiet Kanonisches Recht unter dem Titel: Die Domkapitel in Österreich nach dem CIC/1983. Statutenreform und aktuelle Rechtsgestalt

  1. Begutachter: O. Univ.-Prof. Dr. Johann Hirnsperger
  2. Begutachter: O. Univ.-Prof. Dr. Bernhard Körner

Frau Mag.a Nina Kogler mit einer Dissertation aus dem Fachgebiet Kirchengeschichte und Kirchliche Zeitgeschichte unter dem Titel: GeschlechterGeschichte der Katholischen Aktion im Austrofaschismus. Diskurse – Strukturen - Relationen

  1. Begutachterin: Ao. Univ.-Prof. Dr.in Michaela Sohn-Kronthaler
  2. Begutachterin: Ao. Univ.-Prof. Dr.in Anita Prettenthaler-Ziegerhofer

Zur Magistra bzw. zum Magister der Theologie werden graduiert:

Herr Bruno Almer mit einer Diplomarbeit aus dem Fachgebiet Dogmatik unter dem Titel: Die Stellvertretung der Kirche zum Heil aller Menschen. Ein Beitrag für eine nachkonziliare Ekklesiologie

Begutachter: O. Univ.-Prof. Dr. Bernhard Körner

Herr Philipp Friesenbichler mit einer Diplomarbeit aus dem Fachgebiet Moraltheologie unter dem Titel: Ansätze einer neuen katholisch-theologischen Sexualethik. Die historische Entwicklung der kirchlichen Lehre und neue Ansätze im Bereich der kirchlichen Sexualmoral

Begutachter: Univ.-Prof. DDr. Walter Schaupp

Herr Franz Heidelberger mit einer Diplomarbeit aus dem Fachgebiet Liturgiewissenschaft, Christliche Kunst und Hymnologie unter dem Titel: Praeparatio ad missam. Die Vorbereitung auf die Feier der Messe in der Geschichte der römischen Liturgie

Begutachter: Univ.-Prof. Dr. Basilius J. Groen

Herr Josef Matthias Lind mit einer Diplomarbeit aus dem Fachgebiet Dogmatik unter dem Titel: Die Leib-Seele-Problematik in der Diskussion zwischen Gisbert Greshake und Joseph Ratzinger

Begutachter: O. Univ.-Prof. Dr. Bernhard Körner

Frau Christine Otto mit einer Diplomarbeit aus dem Fachgebiet Religionspädagogik unter dem Titel: Schulqualität – Schulentwicklung: Auf der Suche nach religionspädagogischen Aufmerksamkeiten

Begutachter: Vertr.-Ass. DDr. Walter Vogel

Frau Birgit Pontasch mit einer Diplomarbeit aus dem Fachgebiet Philosophie unter dem Titel: Roboter: Zu ihrem ethischen Status und ihrer möglichen sozialen Integration

Begutachter: Univ.-Prof. DDr. Reinhold Esterbauer

Herr Ivan Rajič mit einer Diplomarbeit aus dem Fachgebiet Neutestamentliche Bibelwissenschaft unter dem Titel: Eine Nebenfigur im Zentrum des Evangeliums. Maria von Bethanien und ihre Charakterisierung im Johannesevangelium

Begutachter: Ao. Univ.-Prof. Dr. Josef Pichler

Frau Elisabeth Rexeis mit einer Diplomarbeit aus dem Fachgebiet Neutestamentliche Bibelwissenschaft unter dem Titel: Das Becherwort im Einsetzungsbericht aus historisch-kritischer Sicht. Verletzen Mk 14,23f. par. Mt 26,27f. das jüdische Bluttabu?

Begutachter: Univ.-Prof. Dr. Christoph Heil

Frau Elisabeth Rifeser mit einer Diplomarbeit aus dem Fachgebiet Kirchengeschichte und Kirchliche Zeitgeschichte unter dem Titel: Metaphern der geistlichen Hochzeit („matrimonium spirituale“) bei ausgewählten spätmittelalterlichen MystikerInnen unter Berücksichtigung des kirchengeschichtlichen Umfelds und des genderspezifischen Blickwinkels

Begutachterin: Ao. Univ.-Prof. Dr.in Michaela Sohn-Kronthaler

Herr Bernhard Stocker mit einer Diplomarbeit aus dem Fachgebiet Ethik und Gesellschaftslehre unter dem Titel: Eine Anthropologie der Arbeit anhand biblischer Texte und ausgewählter päpstlicher Lehraussagen

Begutachter: Univ.-Prof. Dr. Leopold Neuhold

Herr Bernd Wegscheider mit einer Diplomarbeit aus dem Fachgebiet Philosophie unter dem Titel: Die philosophische Frage nach Gott. Zu einigen zeitgenössischen Ansätzen

Begutachter: Univ.-Prof. DDr. Reinhold Esterbauer

Zur Magistra der Philosophie wird graduiert:

Frau Lisa Kristina Koppendorfer mit einer Diplomarbeit aus dem Fachgebiet Liturgiewissenschaft, Christliche Kunst und Hymnologie unter dem Titel: Christliche Initiationsriten im Spannungsfeld von Tradition und Gegenwart

Begutachter: Ao. Univ.-Prof. Dr. Peter Ebenbauer

Zum Master of Arts werden graduiert:

Frau Julia Heidrun Berger, Bakk. phil. mit einer Masterarbeit im Masterstudium Interdisziplinäre Geschlechterstudien unter dem Titel: Lebenswelten von Frauen im 21. Jahrhundert. Eine Analyse ausgewählter Autobiographien vor dem Hintergrund der Diskussion über den (Neuen) Feminismus

Begutachterin: Univ.-Prof. Dr.in Johanna Hopfner

Frau Dzenita Kovacević mit einer Masterarbeit aus dem Fachgebiet Ethik und Gesellschaftslehre unter dem Titel: Islamisches Finanzwesen im europäischen Kontext

Begutachter: Univ.-Prof. Dr. Leopold Neuhold

Herr Mag. (FH) André Legenstein-Berkembrock mit einer Masterarbeit aus dem Fachgebiet Religionswissenschaft unter dem Titel: Religionsfreiheit als Menschenrecht. Umsetzung der Religionsfreiheit im Österreichischen Bundesheer

Begutachter: Dr. Klaus Starl

Frau Mag.a Melanie Mattersberger mit einer Masterarbeit aus dem Fachgebiet Religionswissenschaft unter dem Titel: Die Transformation des Teenager-Vampirs vom Bösen zum Guten. Ausgewählte Beispiele in Film und TV

Begutachterin: Ao. Univ.-Prof. DDr.in Theresia Heimerl

Frau Mag.a Gabriele Metz mit einer Masterarbeit im Masterstudium Interdisziplinäre Geschlechterstudien unter dem Titel: „Warum ist der Himmel blau?“ Eine Ursachen-Analyse der (De-)Motivation von Frauen für den Beruf der Linienpilotin

Begutachterin: Ao. Univ.-Prof. Dr.in Anita Prettenthaler-Ziegerhofer

Frau Maria Neuhold mit einer Masterarbeit aus dem Fachgebiet Völkerrecht und Internationale Beziehungen unter dem Titel: Das Recht auf seelsorgliche Betreuung im Krankenhaus in einer multireligiösen Gesellschaft am Beispiel des Islam in Österreich

Begutachterin: Ass.-Prof. Dr.in Yvonne Schmidt

Frau Katrin Oberwinkler Bakk.phil.  mit einer Masterarbeit aus dem Fachgebiet Religionswissenschaft unter dem Titel: Von der Jüngerin zur Sünderin. Maria Magdalena als literarischesMotiv

Begutachterin: Ao. Univ.-Prof. DDr.in Theresia Heimerl

Frau Christina Öfler BEd mit einer Masterarbeit im Masterstudium Interdisziplinäre Geschlechterstudien unter dem Titel: Bildet Schule „typische Mädchen“ & „typische Jungen“ oder bildet sie Menschen? Anregungen und Perspektiven für eine geschlechtssensible Pädagogik

Begutachterin: Univ.-Prof. Dr.in Johanna Hopfner

Frau Christina Pölzler Bakk.rer.soc.oec. mit einer Masterarbeit im Masterstudium Interdisziplinäre Geschlechterstudien unter dem Titel: Ästhetische Selbstoptimierung. Die Bedeutung von Schönheit und Schönheitshandeln unter Berücksichtigung von Geschlecht und Beziehungsstatus.

Begutachterin: Univ.-Prof. Dr.in Angelika Wetterer

Herr Mag. Marcus Rinner mit einer Masterarbeit im Masterstudium Interdisziplinäre Geschlechterstudien unter dem Titel: Attraktivität bei der Partnerwahl aus historischer Perspektive

Begutachterin: Ao. Univ.-Prof. Dr.in Karin Maria Schmidlechner-Lienhart

Frau Dominique Roth BSc mit einer Masterarbeit im Masterstudium Interdisziplinäre Geschlechterstudien unter dem Titel: Gender Mainstreaming als Instrument zur Veränderung des Geschlechterwissens? Gleichstellungsstrategien unter dem Blickwinkel (de-)konstruktivistischer Theorien – Eine Analyse des AMS Steiermark

Begutachterin: Univ.-Prof. Dr.in Angelika Wetterer

Frau Emina Saric mit einer Masterarbeit im Masterstudium Interdisziplinäre Geschlechterstudien unter dem Titel: Frauenspezifische Fluchtgründe und ihre Auswirkungen auf die rechtliche und soziale Lebenssituation der Migrantinnen mit den Schwerpunkten Genitalverstümmelung, Zwangsverheiratung und Frauenhandel

Begutachterin: Ao. Univ.-Prof. Dr.in Karin Maria Schmidlechner-Lienhart

Herr Mag. Matthias Christian Steiner mit einer Masterarbeit aus dem Fachgebiet Religionswissenschaft unter dem Titel: Die Anthropologie und Weltanschauung der Vampyr-Subkultur

Begutachterin: Ao. Univ.-Prof. DDr.in Theresia Heimerl

Frau Mag.a Irene Strauss mit einer Masterarbeit im Masterstudium Interdisziplinäre Geschlechterstudien unter dem Titel: Feministische Wahlprüfsteine für die Stadt Graz und das Land Steiermark

Begutachterin: Ao. Univ.-Prof. Dr.in Karin Maria Schmidlechner-Lienhart

Frau Astrid Gerta Maria Wagner BA mit einer Masterarbeit aus dem Fachgebiet Religionspädagogik unter dem Titel: Von Anfang an kompetent. Bausteine eines kompetenzorientierten Religionsunterrichts an der Volksschule

Begutachter: Ao. Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Weirer

Zum Bachelor of Arts wird graduiert:

Frau Miriam Schweighofer mit einer Bachelorarbeit aus dem Fachgebiet Ökumenische Theologie, Ostkirchliche Orthodoxie und Patrologie unter dem Titel: Hildegard von Bingen und der feministische Ansatz in ihrer Bibelauslegung

Begutachter: Ao. Univ.-Prof. Dr.in Anneliese Felber